Below-the-line

Die direkte Ansprache kleiner Zielgruppen über ungewöhnliche, effiziente Kanäle macht uns mehr Spass als teure Rundumschläge mit konventioneller Massenkommunikation. Unser Atelier ist bestens für die Realisierung von Below-the-line Massnahmen gerüstet. Es umfasst ein Foto- und Filmstudio, ein Tonstudio, Grafik, Redaktion und Postproduktion. Diese Produktionsmöglichkeiten ergänzen das erfahrene Beratungsteam und machen die Realisation direkter, persönlicher Kommunikationsmittel effizient möglich.

Wir sprechen sehr gezielt kleine, homogene Zielgruppen an und platzieren Ihre Botschaften mit teilweise ungewöhnlichen Massnahmen, direkt im Kopf ihrer Kunden. Dafür nutzen wir ein breites Spektrum möglicher Kommunikationsmassnahmen.

  • Public-Relation
  • Redaktionelle Beiträge
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Ambient Media
  • Sponsoring
  • Direktmarketing
  • Gewinnspiele
  • Product-Placement
  • Eventmarketing
  • Mobile-Marketing
  • Verkaufsförderung (Promotions)
  • persönlicher Verkauf
  • Ambush Marketing
  • Virales Marketing
  • Buzz Marketing
  • Guerilla-Marketing
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Social-Media-Marketing

Als Fullservice Agentur bieten wir von der Konzeption bis zur kompletten Produktion sämtliche Below the Line Massnahmen aus einer Hand. Wir sind Ihre Partner, wenn es um effiziente Kommunikation geht. Sie passen zu uns, wenn Sie genau das suchen.

Das Attribut below-the-line (BTL) wird im Marketing für so genannten „nicht-klassischen“ Werbe- & Kommunikationsmassnahmen verwendet. Wichtig ist dabei, dass man eben von Kommunikationsmassnahmen und nicht von Kommunikationsmitteln spricht. Diese sind nämlich bei beiden Formen identisch. So können auch für Below-the-line-Massnahmen klassische Medien wie Film, Plakat oder Inserate verwendet werden.

Below-the-line ist kein Trend

Below-the-line ist keine neue Erfindung oder moderne Technik, Below-the-Line gibt es schon ewig. Gemeint ist damit all jene Kommunikation, die versucht, mittels unkonventioneller Kommunikationswege und -massnahmen, die Zielgruppen direkt und persönlich anzusprechen. Im Gegensatz zur «klassischen» Werbung ist Below-the-line nicht für jedermann sofort als Werbung erkennbar. Below-the-line-Kommunikation richtet sich an die gezielt Beworbenen. Darum wird Below-the-line-Kommunikation vom Konsumenten meist nicht direkt als Werbemassnahme wahrgenommen. Die Akzeptanz ist dadurch grösser und – wenn es richtig gemacht wird – erfolgreicher.