Kontakt

Bern

Blitz & Donner
Medienzauber und Kommunikationsberatung AG
Spitalgasse 22
3011 Bern
Schweiz

Google Maps

Thun

Blitz & Donner
Medienzauber und Kommunikationsberatung AG
Niesenstrasse 26
3600 Thun
Schweiz

FAQ

Hier entsteht demnächst unser FAQ-Bereich.

Mont Blanc Jubiläum mit Wes Anderson

Wes Anderson, bekannt für seine detailverliebten und visuell einzigartigen Filme, hat sich anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Montblanc Meisterstücks einer neuen Herausforderung gestellt. Der Spot »100 Years of Meisterstück« sollte ein Fest für die Augen sein, gerät aber leider ins Stolpern.

Wes Anderson, bekannt für seine detailverliebten und visuell einzigartigen Filme, hat sich anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Montblanc Meisterstücks einer neuen Herausforderung gestellt. Der Spot »100 Years of Meisterstück« sollte ein Fest für die Augen sein, gerät aber leider ins Stolpern.

Zugegeben, die Idee klingt auf dem Papier grossartig: Anderson setzt den legendären Füllfederhalter auf dem Gipfel des Mont Blanc in Szene, umgeben von Schneestürmen und eisigen Temperaturen. Doch trotz der schicken Optik und des typischen Wes-Anderson-Flairs wirkt das Ganze überraschend leer. Die Kulissen, obwohl sie auf den ersten Blick charmant sind, fühlen sich zu steril und plastikhaft an. Eine Prise mehr Wärme und echte, greifbare Details hätten dem Spot gut getan.

Die humoristische Note, die Andersons Werke normalerweise auszeichnet, verpufft hier in der endlosen Wiederholung der gleichen Witze. Was anfangs noch ein Schmunzeln entlockt, wird beim zehnten Mal nur noch mühsam zur Kenntnis genommen. Die Selbstreferentialität und das Spiel mit filmischen Klischees, die Anderson sonst so meisterhaft einsetzt, wirken in diesem Rahmen übertrieben und ermüdend.

Die Darsteller – darunter Anderson selbst neben Jason Schwartzman und Rupert Friend – sind zwar gewohnt professionell, doch der sonst so markante und individuelle Stil der Andersonschen Figuren bleibt aus. Die Andersonsche Anderson Parodie geht deutlich zu weit und verliert dadurch die Subtilität und den Charme.

Kurz gesagt: Der Spot »100 Years of Meisterstück« erreicht nicht die emotionale Tiefe oder den geistreichen Witz, den man von einem Wes Anderson erwarten würde. Es ist ein Versuch, der aufgrund seiner Überstilisierung und des Mangels an echter Substanz hinter den Erwartungen zurückbleibt.